Android 2.2 „Froyo“ offiziell vorgestellt

Von am 20. Mai 2010  

Die ersten Geräte bekommen das Update in den kommenden Wochen

Adobe Flash 10.1 ist bereits mit an Bord, das wussten wir. „Wie sich herausstellt, benutzen die Menschen im Internet Flash“, sagt Entwicklungschef Vic Gundotra – ein klarer Seitenhieb auf Steve Jobs, der bei iPhone und iPad Flash blockiert.

Ebenfalls bestätigt wird die erwartete Modemfunktion. Mit der Aktualisierung kommen 20 neue Features für Unternehmensanwender einschließlich besserer Unterstützung von Microsoft Exchange. Vor allem aber beschleunigten die Entwickler den Webbrowser und beweisen mit einer Vorführung, dass er wesentlich schneller als auf der Vorversion Eclair läuft – und schneller als auf einem iPad: „Wir glauben, dass Froyo über den schnellsten mobilen Browser verfügt. Eine Leistung, auf die wir extrem stolz sind.“

Weitere Neuerungen gibt es vor allem rund um Apps und Android Market. App2SD speichert Anwendungen intelligent auf einer SD-Card: Wird der Speicherplatz knapp, lagert das Smartphone eine neu installierte Anwendung automatisch auf die Speicherkarte aus – und von dort ist sie auch zu starten und lauffähig.

Die Aktualisierung der Anwendungen kann jetzt in einem Durchlauf für alle Apps gleichzeitig erfolgen. Der Download neuer Anwendungen ist auch über den Android Marketplace auf dem PC anzustoßen, erfolgt dann aber über das Mobilfunknetz direkt auf das Mobiltelefon. Dabei kann es sich beispielsweise auch um ein online auf dem PC erworbenes Musikalbum handeln, dessen Download direkt auf das Android-Phone erfolgt. Als Suchspezialist hat sich Google eine Schnellsuche einfallen lassen, um direkt nach installierten Anwendungen zu suchen. Darüber hinaus ist auch die Suche innerhalb von Apps möglich.

Musik zieht ein in den Android Market mit einem neuen Tab, ein offensichtlicher Vorstoß in Richtung iTune. Google demonstrierte zugleich das drahtlose Streamen einer Medienbibliothek mit DRM-freien Songs vom Desktop auf das Smartphone, ausgelöst mit einem Fingerzeig.

Einen festen Termin für die neue OS-Version gab es bei bei der Vorstellung zur Entwicklerkonferenz Google I/O noch nicht. Xavier Ducrohet, als technischer Leiter für das Android SDK verantwortlich: „Android 2.2 wird bald hier sein, und einige Geräte bekommen das Update in den kommenden Wochen.“

Abbildung: Logo Android Froyo

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis