Android „Gingerbread“ im vierten Quartal

Von am 20. Mai 2010 1 Kommentar 

So ganz nebenbei verraten

Noch heute dürfte Android in der Version 2.2 „Froyo“ aktuell werden, doch nach dem Update ist vor dem Update. In einer FAQ-Seite zu dem eben von Google vorgestellten Videoformat WebM und dem Open-Source-Codec VP8 findet sich bereits ein Hinweise auf die nächste Stufe der Android-Evolution:

„Die Unterstützung von WebM durch Android ist zu erwarten in der Version Gingerbread (gegenwärtig vorgesehen für das vierte Quartal 2010).“

Dem spanische Androiden-Blog Androidsis gebührt die Ehre, den versteckten Hinweis aufgespürt zu haben. Ob Gingerbread, das als Lebkuchen die Süßwaren-Serie in der Namensgebungen weihnachtlich fortsetzt, tatsächlich auch als Android 3.0 kommt, wie in der Ãœberschrift voreilig verkündet, ist nicht gesichert. Auszuschließen ist es aber auch nicht, zumal Nvidia-CEO Jen-Hsun Huang eben erst Android 3 erwähnt hatte: „Wir bringen die zweite Generation von Tegra mit der dritten Generation von Android auf den Markt.“

Stimmt auch das und Android „Gingerbread“ beziffert sich nicht nur mit 2.3 oder 2.5, findet noch in diesem Jahr ein entscheidender Versionsschritt statt.

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis



Kommentare

Eine Stellungnahme zu “Android „Gingerbread“ im vierten Quartal”

Trackbacks

Was andere über diesen Beitrag sagen ...