Apple ist nicht amüsiert über eine iPhone-Parodie

Von am 5. Mai 2010 1 Kommentar 

Mit den aggressiven TV-Spots “Mac vs. PC” griff Apple an – und heult, wenn sich jemand über das iPhone lustig macht

Wie überempfindlich Apple reagiert, musste US-Comedian Ellen DeGeneres erfahren, die in ihrer Sendung die Parodie eines Werbespots für Apples iPhone wagte. Mit viel Selbsthumor, denn Ellen spielte in ihrer gleichnamigen Show mehr darauf an, wie ungeschickt sie mit technischen Dingen ist (“meine Finger sind viel dicker, als ich dachte”). Brachte ihr offenbar trotzdem mächtig Ärger mit Apple und dem stets wachsamen Steve Jobs ein.

Potenziell kostspieligen Ärger, denn sie wirkt auch in der Jury der erfolgreichen Sendung American Idol mit – sowas wie “Deutschland sucht den Superstar” -, zu deren wichtigsten Sponsoren Apple und der exklusive iPhone-Mobilfunkpartner AT&T gehören. “Apple war nicht eben begeistert, und jetzt ist Ellen in Teufels Küche!” war in der Website zur ihrer Sendung zu lesen.

Eine Entschuldigung an “Apple, Steve Jobs und Mr. Macintosh” war fällig. Ellen DeGeneres erkärte ihre Reue und ihre grenzenlose Liebe zu Produkten, die mit einem kleinen i anfangen:

“Sie dachten, ich hätte das iPhone aussehen lassen, als wäre es schwierig zu bedienen. Es tut mir leid, wenn ich es habe aussehen lassen, als wäre es schwierig zu bedienen … Ich liebe es. Ich liebe mein iPad. Ich liebe meinen iPod. Ich liebe iHop.”

Wenn das jetzt nicht wieder in die falsche Kehle kommt: IHOP (International House of Pancakes) steht für eine Fast-Food-Kette.

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis


Kommentare

Eine Stellungnahme zu “Apple ist nicht amüsiert über eine iPhone-Parodie”
  1. schussel sagt:

    jaja… wer im glashaus sitzt… da muss der arme steve nu durch!