Asus: Android Eee Pad < 399 Dollar

Von am 13. August 2010  

Markteinführung im März 2011

Der Wechsel vom zuvor eingeplanten Windows Embedded Compact 7 zu Googles Android OS kommt auch dem Preis zugute. Wie Asusteks CEO Jerry Shen während einer Konferenz zu den Quartalsergebnissen erklärte, wird das erste Android-Tablet der Marke Asus weniger als 399 US-Dollar kosten. 300 Dollar? 398 Dollar? Genug Zeit, um das zu klären, denn der Marktstart ist erst für das nächste Frühjahr vorgesehen. Die Preise von Apples iPad, die mit 499 Dollar erst beginnen, schlägt es in jedem Fall deutlich, kommt aber ebenfalls mit einem 10-Zoll-Display.

Schon im Dezember oder Januar ist das Eee Pad EP121 zu erwarten, ein Tablet mit 12-Zoll-Touchscreen, das mit Windows 7 Home Premium und einem Intel-Prozessor Core 2 Duo läuft. Das hat seinen Preis von rund 1.000 Dollar, den Shen darüber hinaus mit einer Dockingstation begründet, die das Tablet in ein Notebook verwandelt. Asus nimmt sich außerdem mehr Zeit, um ernsthaft mit Apples iPad in Wettbewerb zu treten:

„Wenn Sie mit dem iPad konkurrieren wollen, dann müssen Sie mehr bieten als einen geringeren Preis. Sie müssen mehr Features anbieten. Wir wollen mehr Zeit aufwenden, um das Eee Pad vor dem Marktstart zu perfektionieren. Wir denken mehr an das erste Quartal, um die Geräte einzuführen.“

Für Januar plant Asus außerdem ein weiteres 10-Zoll-Tablet, ohne Dockingstation, aber mit Windows Embedded Compact 7 und zu einem Preis zwischen 399 und 499 Dollar. Schon im Oktober und für 300 Dollar ist in der Tablet-Palette von Asus das Eee Tablet vorgesehen, ein E-Reader mit Graustufen-Display und 8 Zoll Diagonale.

Abbildung: Asus / Google (Montage: Chromoid)

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis