Auto an Motorrad: Achtung, Crashgefahr!

Von am 22. Oktober 2008  

Wenn Autos mit Autos und Autos mit Bikes reden: Ein von Honda auf der Opel-Teststrecke in Dudenhofen vorgestelltes GPS-Warnsystem könnte die Überlebenschancen von Motorradfahrern erhöhen. Wenn sie sich denn warnen lassen wollen.

Demonstriert wurde die neue Kommunikationsform erstmals in Europa während einer Veranstaltung des Car 2 Car Communication Consortium. Das System gibt Warnungen an Zweirad- und Kraftfahrzeuglenker aus zwischen Fahrzeugen, die fortwährend ihre Positionsdaten austauschen, die sie aus Satellitendaten beziehen. Insbesondere vor Straßenkreuzungen könne es von lebensrettender Bedeutung sein, die Fahrer gegenseitig darüber zu informieren, dass sie sich auf Kollisionskurs befinden und besser ein Ausweichmanöver einleiten sollten.

Der Datenaustausch soll mit den Fahrzeugen von acht unterschiedlichen Herstellern erfolgen, die sich ebenfalls zur “Vehicle to Vehicle”-Kommunikation (V2V) bekennen. Ich könnte mir vorstellen, dass eines Tages so gut wie alle Fortbewegungsmittel mit so etwas ausgerüstet sind. Hört sich eigentlich gut an. Wenn wir nicht alle wüssten, dass es diese allzeit besonders risikobereiten Fahrer so sehr in Sicherheit wiegen wird, dass sie erst recht voll aufdrehen werden, um doch noch unter die Räder zu kommen.

(cw)

Honda News

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis