Benutzeroberfläche für Symbian 4 enthüllt

Von am 16. Januar 2010  

Mit S^4 soll Symbian endlich einfacher und benutzerfreundlicher werden. Das neue Bedienkonzept befördert das Smartphone-OS in die Ära von Apples iPhone, Googles Android und Palms WebOS. Nach ersten Mockup-Fotos enthüllt Nokia die Details.

Version 3 ist fast fertiggestellt und soll im Februar veröffentlicht werden, aber Nokia blickt weiter in die Zukunft und entwickelt eine radikal überholte Bedienoberfläche für Symbian 4, zu denen bereits im Dezember erste Mockups gezeigt wurden. Ein Konzeptvorschlag stellt sie jetzt mit technischen Details der Entwickler-Community vor, um weitere Vorschläge einzuholen. Erste Geräte mit dieser Oberfläche sind im nächsten Jahr zu erwarten.

Langfristig setzt Nokia auch auf das Linux-basierte Maemo, das im N900 zum Einsatz kommt, aber Symbian ist alles anderes als abgeschrieben und soll erneut aufblühen als Open-Source-Software. Es ist als Smartphone-OS noch immer weltweit am meisten verbreitet, gilt jedoch als überholt hinsichtlich Features und Bedienung. Nokia selbst erlaubt sich bei der Konzeptvorstellung Vergleiche mit anderen Handy-Betriebssystemen mit dem Hinweis, man habe sich noch bessere Lösungen einfallen lassen.

Erwähnung findet Androids movable homescreen, dem die Symbian Foundation mehrseitige Startbildschirme gegenüberstellt. Ähnlich wie Palms WebOS will Symbian den Schließen-Befehl überflüssig machen, verbunden mit einer automatischen Speicherung der Daten durch die einzelnen Anwendungen. Eine neue Sicht auf die App-Bibliotheken lädt zu einem Vergleich mit dem iPhone ein.

Das Zeitalter verschachtelter Menüs, bis heute typisch für Symbian, läuft endgültig aus. Die Menüs dürfen sich bis auf vier verschlanken für Kontakte, Musik, Fotos und Anwendungen, sich oben oder unten ansiedeln oder ganz vom Bildschirm zurückziehen. Selbst unregelmäßig geformte Widgets sind frei zu platzieren. Die neue Oberfläche wird in Qt entwickelt, Grundlage auch für Maemo, um zukünftige Entwicklungen parallel für beide mobile Betriebssysteme zu ermöglichen.

(bk)

Abbildungen: Nokia

Zum Thema:

Nokia: Apples Iphone bleibt in der Nische, Googles Android ist nur ein Hype

Symbian.org

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis