Cisco Cius: Business-Tablet mit Android

Von am 30. Juni 2010  

Kein iPad-Killer

Netzwerkspezialist Cisco – mit dem sich Apple juristischen Schlagabtausch um die Bezeichnung iPhone lieferte und von dem Apple auch die Marke iOS lizenzieren musste – stellt ein Tablet mit Googles Android OS vor. Entwickelt wurde es für eine völlig andere Zielgruppe als Apples Medientablet. Es ist vor allem für Kommunikation und Zusammenarbeit gedacht mit Cisco-Anwendungen wie WebEx, TelePresence und Unified Communications Manager.

Videochat heißt das, der gemeinsame Zugriff auf Dokumente in Echtzeit, Videostreaming in HD, Konferenzen mit zahlreichen Teilnehmern, ein virtualisierter Remote-Desktop. Natürlich auch Websurfen, E-Mail, Dokumente bearbeiten lokal oder in der Cloud. Cius für jeden Mitarbeiter könnte den PC auf vielen Schreibtischen ersetzen, so denkt sich Cisco das.

Mit einem Gewicht von gut 500 Gramm darf sich Cius ultraportabel nennen. Das Touchdisplay verfügt über eine Diagonale von 7 Zoll und eine WSVGA-Auflösung von 1024 x 600 Pixeln. Statt eines Prozessors der ARM-Architektur kommt Intel Atom mit einer Taktrate von 1,6 GHz zum Einsatz, dennoch stellt der Hersteller eine Akkulaufzeit bis zu 8 Stunden in Aussicht. Für Anwendungen sind 32 GB Speicher an Bord, zu erweitern durch SD-Cards.

Cius unterstützt WLAN 802.11a/b/g/n und Bluetooth 3.0, optional auch 3G und später 4G. Der Anschluss an einen Monitor ist ebenso möglich wie an Tastaturen. Neben einer 5-MP-Kamera auf der Rückseite verfügt das Tablet über eine HD-Frontkamera, die Videos in 720p aufzeichnet (auch wenn es manche nicht glauben wollen und daraus eine Kamera machen).

Wie sehr es um Kommunikation im Unternehmen geht, macht auch die ergänzende Dockingsstation in der Form eines stationären Telefons sichtbar. Im Vergleich zu Tablets, die sich vorrangig an private Verbraucher richten, verspricht Cisco mehr Sicherheit und eine bessere Verwaltung. Cisco Cius soll schon im dritten Quartal bei Testkunden zum Einsatz kommen, die Markteinführung zu noch unbekannten Preisen ist Anfang 2011 zu erwarten.

Abbildungen: Cisco

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis