Das entfesselte Iphone – in Hongkong

Von am 26. September 2008  

Eine Abkehr Apples von der exklusiven Vermarktung über einzelne Netzbetreiber wie T-Mobile zeichnet sich ab. Der Apple Online Store Hongkong bietet das Iphone zur Nutzung mit jedem beliebigen Mobilfunker an.

Einen kleinen Haken hat es allerdings, wie bei Apple kaum anders zu vermuten. Der Mobilfunkanbieter kann tatsächlich frei gewählt werden, doch nur einmal, dann heißt es so etwa „bis dass der Tod euch scheidet“. Ein späterer Wechsel des Providers ist ausgeschlossen.

„Führen Sie einfach die SIM aus Ihrem gegenwärtigen Telefon in das Iphone 3G ein und verbinden Sie mit Itunes 8, um die Aktivierung abzuschließen.“ Danach allerdings ist das Jesusphone für immer an die SIM dieses Anbieters gebunden, was ganz und gar unnötig erscheint. Eine höchst seltsame Auswirkung von Steve Jobs‘ Kontrollsucht?

Es wird vermutlich auch noch dauern, bis ähnliche Angebote im Rest der Welt ankommen. Die Konkurrenz durch Googles anstürmende Android-Phones und weitere „Iphone-Killer“ könnte diese vorsichtige Öffnung Apples allerdings beschleunigen.

Die Preise der relativ ungebundenen Iphones in Hongkong: 5400 Hongkong-Dollar / 473 Euro (mit 8 GB Speicher), 6200 HK$ / 543 Euro (16 GB).

(bk)

Apple Store Hongkong

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis