Dell Inspiron Duo: Das Transformer-Tablet kommt

Von am 5. November 2010  

Dell Inspiron Duo in Lautsprecher-Dock von JBLTablet zu Netbook zu Home Entertainment

Es startet als Tablet und landet als Netbook mit einer vollen Tastatur. Möglich macht es ein im Rahmen drehbares Display. Mit dem Lautsprecher-Dock von JBL transformiert es in ein weiteres Gadget fürs Home Entertainment. Ein Teaser zeigt Inspiron Duo in flippender Aktion und verspricht die baldige Markteinführung.

Die Abbildung eines solchen “Netbook Tablet”, wie es Dell damals nannte, tauchte bereits im April in einer geleakten Roadmap des Herstellers und mit dem Codenamen “Sparta” auf. Damals waren allerdings noch Android oder Intels Moblin (inzwischen als MeeGo bekannt) als Betriebssystem vorgesehen. In Inspiron Duo kommt jedoch Windows 7 Premium zum Einsatz, für ein Tablet mit Touchbedienung nicht eben die erste und beste Wahl. Dell kam nicht umhin, eine eigene Bedienoberfläche für mehr Touch über Windows zu legen.

Vielleicht ist Inspiron Duo auch nur das erste Gerät mit diesem überraschenden Formfaktor. Insbesondere für Chrome OS läge es mehr als nahe, das gezielt für stark beschleunigte Netbooks entwickelt wurde.

Inspiron Duo läuft mit Intels Atom N550, in dem zwei Prozessorkerne takten. Das Display verfügt über eine Diagonale von 10 Zoll. Gezeigt wurde es erstmals beim Intel Developer Forum im September. Der Marktstart wurde noch für dieses Jahr in Aussicht gestellt – zu einem noch immer unbekannten Preis.

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis