Dell Streak ab Juni in Europa

Von am 14. Mai 2010  

Ein Android-Smartphone im Tablet-Format? Ein 5-Zoll-Tablet, das auch telefonieren kann?

Es lief zunächst unter Dell Mini 5, kommt aber als Dell Streak in den Markt. Michael Dell selbst verriet während einer Konferenz in San Francisco, bei der es eigentlich um Virtualisierungssoftware von Citrix Systems ging, den Zeitplan für die Markteinführung. Er zog das Gerät aus der Tasche, führte es ein paar Minuten lang vor und kündigte an:

„Es wird im nächsten Monat zu bekommen sein, zuerst bei unserem Partner 02 Telefonica in Europa, dann später in diesem Sommer bei unserem guten Partner in den Vereinigten Staaten, AT&T.“

Mit der Vorführung des Streak wollte Michael Dell zeigen, dass es nicht mehr so sehr auf das Gerät ankommt, wenn es um den Zugriff auf Informationen geht:

„Ob es ein Mobiltelefon ist, ein Notebook, ein Netbook oder ein Desktop-PC, das Client-Image kann Ihnen nach überall folgen. Tatsächlich habe ich hier ein neues kleines Gerät“ – er zog das Streak heraus. „Ich habe darauf meinen Citrix Receiver; wir können einloggen und unseren Desktop einfangen. Ich habe hier sechs verschiedene Desktop-Ebenen, ich habe meine Android-Anwendungen, ich kann sehen, was bei Twitter und Facebook passiert.“

Schon im Februar zeigte ein Prototyp, dass Streak als Telefon wie als Tablet zu nutzen ist.

Dell Streak verfügt über einen 1 GHz schnellen Snapdragon-Prozessor und ein kapazitatives Multitouch-Display mit der WVGA-Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Neben einer 5-MP-Kamera bietet es eine weitere Kamera auf der Vorderseite, Neigungserkennung, WLAN, Bluetooth sowie UMTS / HSPA.

Screenshot:Engadget / Viddler.com

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis