Eee, das Videotelefon

Von am 21. Januar 2009 1 Kommentar 

Zur Cebit im März will Asus noch mehr Eee zeigen und nicht nur klappbare PCs mit diesem Namenszusatz. Erneut im Anflug ist das Eee Videophone für den VoIP-Dienst Skype, das uns Asus schon mal andrehen wollte – unter anderem Namen.

Teczilla hatte es der staunenden Öffentlichkeit bereits im letzten September vorgesetellt, als es noch unter der Modellbezeichnung AiGuru SV1 lief, ein wenig an Science-Fiction-Gadgets der 1950er Jahre erinnernd. Im Oktober 2008 sollte das AiGuru SV1 im Skype-Shop erscheinen, kam dann aber nicht. Vielmehr zog der Hersteller die Ankündigung zurück mit dem Hinweis, die technischen Spezifikationen könnten sich ändern.

Mit Eee geht einfach alles, wie schon beim Tastatur-PC Eee Keyboard zu bewundern, und so kehrt die Weltneuheit nunmehr als Eee Videophone zurück. Ja, man kann damit telefonieren und videofonieren. Von Skype zu Skype kostenlos wie am PC, gegen Gebühr auch in das Festnetz.

Das Display verfügt über eine Diagonale von 7 Zoll und eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln, die Webcam löst noch immer mit bescheidenen 0,3 Megapixel auf. Lautsprecher und Mikrofon sind drin, wie von einem Telefon zu erwarten, dazu gibt es noch LAN, WLAN, USB.

Die äußeren Maße des 1,6 kg schweren Videofonie-Ziegels betragen 202 x 123 x 253 mm. Ein integrierter Behelfsakku macht ihn begrenzt mobil, sorgt aber nur für um die 20 Minuten Sprechzeit unabhängig von einer Stromquelle. Das Eee Videophone ist also definitiv mehr für den stationären Einsatz gedacht.

Und offenbar auch vor allem für ältere Videofonierer, die sich zum Skypen nicht so gerne an einen PC setzen. Merkt man schon an den auffällig großen Symbolen der Benutzeroberfläche. Asus zufolge sprechen die nämlich auch besonders ältere Mitbürger an. Von denen Asus annimmt, sie könnten ach so komplizierten Dingen wie Internet-Videophone misstrauisch und angsterfüllt gegenüberstehen.

Wer sich angesprochen fühlt, darf jetzt darauf hoffen, dass AiGuru SV1 bald im zweiten Anlauf als Eee Videophone in die Läden kommt. Mit einem bereits heute empfohlenen Verkaufspreis von 259 Euro.

(bk)

Abbildung: Asus

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis



Kommentare

Eine Stellungnahme zu “Eee, das Videotelefon”
  1. Anonymous sagt:

    Ein Akku für nur 20min? – Trotz 1,6 kg?! – WTF?!?!!!