Facebook “eine erfolgreiche Gründung der CIA”

Von am 22. März 2011  

Onion News FacebookKostensparende Online-Überwachung

Das Social Network ist eine erfolgreiche Gründung des US-Geheimdienstes, berichtet das Onion News Network (Achtung: Satire). Demnach wurde Facebook im Rahmen des Patriot Act konzipiert und hat sich als so erfolgreich erwiesen in der umfassenden Informationssammlung, dass der US-Kongress soeben die nächste Finanzierungsrunde genehmigte.

Die CIA-Verantwortlichen kommen noch immer nicht aus dem Staunen heraus über das Ausmaß an Informationen, das die Facebook-Nutzer bereitwillig von sich preisgeben (“ein echter Traum, der wahr wurde für die CIA”). Die Erfindung von Facebook habe geholfen, die Kosten des Geheimdienstes dramatisch zu reduzieren, und der Regierung bereits Millionen US-Dollar an Ausgaben erspart. Zugleich habe sich Twitter als weitgehend nutzlos erwiesen, da über diesen Dienst bislang noch kein einziges nützliches Bit an Informationen übermittelt wurde.

Agent Mark Zuckerberg, der die Operation im CIA-Auftrag leiten soll: “Facebook ist das mächtigste Werkzeug für die Bevölkerungskontrolle, das jemals geschaffen wurde.” Als besonders wirksam habe sich das Online-Spiel Farmville bewiesen, das 85 Millionen Menschen beschwichtigen konnte in einer Zeit dramatisch gestiegener Arbeitslosigkeit.


CIA’s ‘Facebook’ Program Dramatically Cut Agency’s Costs

Screenshot: ONN

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis