FCC bestätigt Apple Magic Trackpad

Von am 19. Juli 2010  

Bilder verrieten das “Magic Trackpad” schon im Juni, jetzt bekam es die offizielle Freigabe der US-Telekomaufsicht FCC

Ob es wirklich Magic Trackpad heißt und bei welchem Event es Steve Jobs als revolutionäre Neuerfindung des Computing, als Befreiung von der Maus verkünden wird, das steht noch in den Sternen. Gesichert ist die Eintragung der Marke “Magic Trackpad” durch Apple. Die erwartete Vorstellung zur WWDC im letzten Monat, nachdem zuvor geleakte Bilder in Umlauf kamen, blieb allerdings aus.

Die Fingerbedienung und Multitouch will Apple dennoch schon bald auch zum Desktop bringen, nachdem sie sich bei Geräten mit Touchscreens bewährte. Das belegen heute veröffentlichte Dokumente der FCC, die tatsächlich schon im Oktober 2009 fertiggestellt wurden. Die Markteinführung kann daher nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Bei der FCC taucht unter anderem die Modellbezeichnung A1339 auf, bereits bekannt aus vorhergehenden Leaks zum Trackpad. Die Testbeschreibung erwähnt die Verbindung zu einem Macbook. Die Bezeichnung als “Bluetooth Trackpad” (Seite 45 im Test Report) schließlich ist geeignet, letzte Zweifel zu beseitigen.

Screenshot: FCC

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis