Google bereitet VoIP-Telefonie mit Gmail vor

Von am 25. August 2010  

Skype-Alternative wird bereits getestet

Offiziell betätigt ist noch nichts, aber seit der Übernahme von Gizmo5 und der gleichnamigen VoiP-Software im November 2009 war es zu erwarten. Laut Google wurden die Entwickler des Unternehmens zwar in das Team von Google Voice integriert, eines bislang nur für die USA verfügbaren Telefondienstes mit zahlreichen Komfort-Features. Sie arbeiteten offenbar tatsächlich an der VoIP-Anwendung weiter, denn im Juli 2010 wurde Gizmo5 für Google Voice als Desktopanwendung geleakt. Google wollte sich jedoch nicht über die damit verbundenen Pläne äußern.

Wie Google-Beobachter Tom Krazit von Cnet mit Screenshots belegen kann, wurde parallel dazu ein VoIP-Feature entwickelt, integriert in Gmail und erreichbar innerhalb von Google Chat. Bereits im Test ist damit ein Web-basierter Dienst, um Anrufe zu tätigen und zu empfangen. Anrufe innerhalb der USA und Kanadas sind kostenlos, internationale Gespräche für „unglaublich niedrige Gebühren“ zu führen.

Das Interface erinnert deutlich an Google Voice, das aber kein VoIP-Dienst ist, sondern bislang mit den Rufnummern von Telekom-Anbietern arbeitet. Google könnte Funktionalität des Web-basierten Telefonmanagers Google Voice in Gmail einbinden – umgekehrt könnte Google Voice in Zukunft auch auf VoIP-Basis völlig unabhängig von anderen Rufnummern zu nutzen sein.

„Große Pläne, das besser zu machen“

Schon länger verdichten sich die Anzeichen, dass eine Telefon-Offensive Googles bevorsteht. Pläne für die internationale Ausweitung des Dienstes Google Voice wurden Ende 2009 durch ein von der US-Telekomaufsicht FCC veröffentlichtes Dokument bekannt. Im Mai 2010 übernahm Google mit Global IP Solutions (GIPS) einen weiteren VoIP-Spezialisten.

Google erklärte auf Nachfrage zur VoIP-Telefone, man sei wie immer am Testen neuer Features und Produkte, habe aber zu diesem Zeitpunkt nichts Bestimmtes anzukündigen. Die Zielrichtung aber gab schon Anfang 2010 Bradley Horowitz vor, als Vice President für Gmail, Google Docs und mehr verantwortlich:

„Wir versuchen mit der Telefonie eine nahtlose Erfahrung zu vermitteln, die die telefonische Kommunikation der Menschen aus den isolierten Zellen befreit, in denen sie im vergangenen Jahrzehnt hauste. Telefonieren, meine Kontakte, all das war getrennt von meiner übrigen Web-Erfahrung. Wir haben große Pläne, das besser zu machen. Wir wollen sicherstellen, dass Ihre Kommunikation verfügbar ist unabhängig davon, wo Sie sich befinden, welches Gerät Sie in Ihrer Tasche haben, und so weiter.“

Screenshot: Cnet

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis