HP bereitet Palette von Touchscreen-Produkten vor

Von am 16. Oktober 2008  

Ein fingersensitives Consumer-Notebook kommt noch dieses Jahr, eine „ganze Familie“ von weiteren Touchscreen-Produkten soll folgen.

Während Steve Jobs gerade noch Touchscreens für gähnend langweilig erklärte, setzt der weltweit führende PC-Hersteller voll auf Produkte mit berührungsempfindlichen Displays, quer durch die ganze Palette. Um eine Chance zu haben, mit echten Neuheiten gegen die derzeit flauen Umsatzerwartungen anzugehen. Ein Touchscreen-Smartphone gehört auch dazu, das schon um die Jahreswende kommen könnte.

Mit TouchSmart hat HP bereits einen touchigen Desktop-PC („Berühr mich! Der neue HP TouchSmart PC“) im Angebot. Dabei konnte HP natürlich nicht entgehen, dass Computer mit Touchscreens bisher nicht so richtig abgehoben haben. Das Problem wurde in der drögen Windows-Grundlage ausgemacht, daher treibt CTO Phil McKinney eine Softwareentwicklung voran, die Microsofts OS „maskiert“ und in den Hintergrund drängt. Mit der Entwicklung neuer Touch-Software und -Hardware wurde zusätzlich die Ãœber-Designfirma Frog Design beauftragt. Andere Entwicklungsprojekte bei HP ließen sogar schon die Vermutung aufkommen, HP wolle Windows noch stärker umgehen und bastle an einem eigenen Betriebssystem.

(bk)

Wall Street Journal

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis