Schönheitschirurg fährt twitternd in den Tod

Von am 18. August 2010  

Nicht beim Fahren twittern

Er war Schönheitschirug, der an Heidi Montag und anderen Promis werkelte. Er lebte in Malibu und fuhr eine Küstenstraße entlang, konnte das Twittern nicht lassen.

Er setzt seinen letzten Tweet ab, ein kurze Nachricht über die Border-Collie-Hündin Jill, die ihn begleitete. Er twitterte, war einen Augenblick abgelenkt, sein Auto flog über die Klippe.

Die im letzten Tweet bedachte Hündin Jill überlebte mit Verletzungen, Dr. Frank Ryan nicht. Seine frühere Freundin Charmaine Jill Blake (mit ihrem zweiten Vornamen auch Namenspatin der Hündin) hofft, dass andere aus diesem Unglück lernen, “niemals beim Fahren zu texten”.

Screenshot: Twitter

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis