Jedes 2. Smartphone in China ist ein Android

Von am 3. Dezember 2010  

Smartphone-Umsätze in China nach Herstellern (in US-Dollar)

Smartphone-Umsätze in China nach Herstellern (in US-Dollar)

Von 0 auf 50 Prozent in einem Jahr (und Apple bleibt in der Nische)

Das geht aus einem Report des Analysten Travis McCourt von Morgan Keegan hervor. Er berichtet von einer förmlichen Explosion des chinesischen Smartphone-Marktes, der übers Jahr um 200 Prozent zulegte. Allein im letzten Quartal kauften chinesische Verbraucher 8 – 10 Millionen Smartphones, im Vergleichsquartal des Vorjahrs nur 2 – 3 Millionen: „Wir sehen, dass der chinesische Markt für Smartphones explodiert, aber sich in einer viel früheren Entwicklungsphase befindet als Nordamerika oder Westeuropa.“

Vor 2010 waren Nokias Symbian sowie Microsofts Windows Mobile die dominierenden Betriebssysteme in chinesischen Smartphones. Als Hersteller besonders im Aufwind sind Samsung und Motorola. RIM verkauft seine Blackberrys weiterhin nur an Unternehmen sowie Behörden und verschenkt damit Wachstumschancen.

„Etwas enttäuschend“ sind Apples Abverkäufe von weniger als 500.000 Smartphones in China im letzten Quartal. Der Analyst gibt Apple aber noch Chancen nach verringerten Preisen und der im September erfolgten Einführung von iPhone 4. Apples COO Tim Cook argumentierte zuvor, sein Unternehmen habe im chinesischen Raum einschließlich Taiwan und Hongkong stark zugelegt.

Diagramm: Morgan Keegan

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis