Megan “Red Sonja” Fox attackiert den Gouvernator

Von am 8. April 2010  

Arnold Schwarzenegger will die Mittel für kalifornische Schulen kürzen, Megan Fox hält dagegen

Megan Fox ist für die Rolle der Red Sonja im Gespräch, eine von Fantasy-Autor Robert E. Howard ausgedachte Barbarin, der auch für die von Schwarzenegger gespielte Figur des Conan verantwortlich ist. Ein witziges Zusammentreffen, zumal sie im öffentlichen Leben soeben mit dem noch regierenden Gouvernator von Kalifornien kollidiert. In einem Video der Website FunnyorDie.com nahm sie sich den Schauspieler-Kollegen als Politiker vor, der die Finanzkrise des von ihm regierten US-Staates mit barbarischen Mitteln lösen will – auf Kosten der Bildung.

Für die Initiative SayNoToCuts.com gibt sie eine volle Breitseite ab gegen seine Pläne. Nachdem die Bildungsausgaben in den letzten zwei Jahren bereits um 17 Milliarden US-Dollar gekürzt und 23.000 Lehrer entlassen wurden, sollen weitere 2,5 Milliarden Dollar eingespart werden.

Im Video von knapp vier Minuten gerät sie auf der verzweifelten Flucht vor Fans, die unbedingt eine Transformers-DVD signiert haben wollen, in eine hoffnungslos überfüllte Schule ohne Lehrer. Die Geschichte ist voll von Spitzen gegen den Terminator, dessen Attacken “Millionen kalifornischer Schüler ausgesetzt sind”. Megan Fox fordert zum gnadenlosen Gegenangriff auf:

“Verschaffen Sie Ihrer Stimme Gehör. Rufen Sie an, schreiben Sie und nerven Sie den Gouverneur so lange, bis er nach seiner Mami schreit.”

Screenshot: Funny or Die

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis