Mehr Business mit Android

Von am 23. September 2010  

Android-Smartphones breiten sich unaufhaltsam in Unternehmen aus

Die Verbraucher sind auf Android voll eingestiegen, aber auch in Unternehmen breitet sich das Smartphone-OS dynamisch aus. Nach einer Umfrage unter 1.600 IT-Einkäufern in den USA setzen bereits 16 Prozent ihrer Unternehmen Smartphones mit Android ein. Das sind sechs Prozent mehr als im Mai, ein explosiver Anstieg um 60 Prozent in nur drei Monaten. Über neun Monate erlebte Android im geschäftlichen Einsatz sogar eine Steigerung auf das Fünffache.

Auch Apples iOS legte im Zeitraum seit Mai noch immer zu von 30 auf 31 Prozent, ein Zuwachs um drei Prozent. Ganz vorne in Geschäftskreisen hält sich noch immer Blackberry OS mit 66 Prozent. Im Mai waren es allerdings noch 69 Prozent, damit hatte RIM einen rund vierprozentigen Rückgang zu verzeichnen. Windows Mobile und Palm OS / Web OS drifteten weiter abwärts auf nur noch 9 bzw. 6 Prozent. Die Zahlen addieren sich zu mehr als 100 Prozent, da die Befragten mehrere Betriebssysteme nennen konnten.

Das Ergebnis spiegelt Erhebungen von Comscore und Gartner, die bereits die rasche Verbreitung von Android bestätigten und dem Betriebssystem sogar in Aussicht stellen, in den kommenden Jahren weltweit marktführend zu sein. Laut Paul Carton, bei ChangeWave Research für die Umfrage verantwortlich, kommen die Vorteile der schwungvollen Android-Entwicklung vor allem HTC und Motorola zugute:

„Wir schätzen, dass es zwei große Gewinner während der nächsten 90 Tage geben wird: HTC und Motorola. Beide profitieren eindeutig von der großen Nachfrage aus den Unternehmen nach Geräten mit Android OS.“

Diagramme: ChangeWave

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis