Nokias Tablet-Pläne bleiben vage

Von am 22. März 2011  

Mit oder ohne Microsoft

Während Computer- wie Smartphone-Hersteller in den Tablet-Markt preschen, hält sich Nokia weiter zurück und kann sich nicht für ein Betriebssystem entscheiden. Noch nicht aus ausgeschlossen ist angeblich MeeGo, das von Nokia gemeinsam mit Intel entwickelte OS auf Linux-Basis, das sowohl für Smartphones als auch für Tablets gedacht war. Nokia hat es nach der Entscheidung für Windows Phone 7 aufs Abstellgleis geschoben, während Intel noch immer auf der Suche nach weiteren Partnern ist.

Eine „Person, die mit den Überlegungen des Unternehmens vertraut ist“, hat sich Reuters anvertraut. Demnach kommt auch Windows für ein Nokia-Tablet in Frage: „Microsoft könnte dabei sein, vielleicht auch nicht.“

In jedem Fall wolle Nokia nichts übereilen und sich die Zeit nehmen, es richtig zu machen. Da passt es vielleicht, das auch Microsoft noch lange nicht soweit ist mit einem für Tablets besser geeigneten Betriebssystem. Mit Windows 8, mitunter auch als Windows Next erwartet, ist nicht vor Ende 2012 zu rechnen.

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis