Palm WebOS 1.2: Mehr Business, kein Itunes

Von am 30. September 2009  

Palm PreMit der neuen Firmwareversion für Palm Pre pirscht sich Palm weiter an Unternehmenskunden heran. Die etwas albernen Spielchen um die Itunes-Synchronisation hat Palm eingestellt.

Palm hatte die Synchronisation mit Itunes ermöglicht, indem sich Palm Pre einfach als Iphone oder Ipod Touch anmeldete. Apple blockierte das mit einem Update von Itunes, Palm machte es wieder möglich, Apple blockierte, Palm …

Palm legte sogar eine Beschwerde beim USB Implementers Forum ein, den Wächtern über alles, was über den Universal Serial Bus geht, um Apple an weiteren Blockaden zu hindern. Der Wächterrat ergriff jedoch Partei für Apple und verfügte, Apple dürfe die Herstellerkennung idVendor nutzen, um konkurrierende Hersteller von der Sychronisation mit Itunes auszuschließen. Damit scheint das Katz- und Maus-Spiel zwischen Palm und Apple erst einmal vorbei zu sein. Ungeklärt ist, ob Palm einen anderen Weg zur einfachen Mediensynchronisation suchen wird.

Wesentliche Neuerungen von WebOS 1.2.0 zielen auf den geschäftlichen Einsatz von Palm Pre, nachdem Palm vor kurzem den Verkauf von Geräten mit Windows Mobile abkündigte. Verbesserungen erfuhr die Kalenderanwendung, um Termine besser zu handhaben. Von einer Telefonnummer oder einer Adresse in einer Notiz kann der Benutzer nicht nur mit einem Fingerzeig wählen, sondern kommt auch direkt zu Google Maps und Streckeninformationen. Die E-Mail-Anwendung erleichtert die Suche und sorgt bei allen, auch heterogenen Microsoft-Exchange-Accounts für die Einhaltung der Sicherheitsrichtlinien. WebOS kann Kontakte zu weiteren Fahrzeugen (Toyota und Lexus) per Bluetooth übertragen.

Der App Catalog ist zunächst für eine Anzahl kostenloser Anwendungen zugänglich, das Angebot kostenpflichtiger Apps wurde vorbereitet. Der Musik-Download kann auch unterwegs direkt aus Amazons MP3 Store erfolgen. Beim Anhören von Podcasts lässt sich eine Pause einlegen, später geht es an der gleichen Stelle weiter. Webseiten wie E-Mails lassen sich kopieren und einfügen. Der Download von Dateien kann direkt aus einer Webseite erfolgen– laut Palm ein besonders gefragtes Feature.

Die Geschäftskunden hat mit Palm Pre auch der deutsche Exklusivanbieter O2 im Visier. Bei Bestellungen bis zum 12. Oktober erhalten sie als Zugabe die induktive Ladestation Touchstone, die das Smartphone kabellos lädt.

(bk)

Zum Thema bei TecZilla:

Palm Pre – die ersten Tests

Apple-Palm-Showdown um Synchronisation mit Itunes

Ballmer: Wir haben es vermasselt mit Windows Mobile

Zum Thema im Web:

Information Week

Palm Blog

Abbildung: Palm

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis