Playstation-Hacker Geohot fordert Sony heraus als Rapper

Von am 14. Februar 2011  

Geohot Sony Rap

Musikalische Eskalation

Der 21-jährige George Francis Hotz, besser bekannt als Geohot, befreite Apples iPhone mit einem erfolgreichen Jailbreak. Zusammen mit dem Team “failOverflow” nahm er sich in einer weiteren Großtat Sonys Playstation 3 vor und öffnete sie für die Installation eigener “Homebrew”-Programme, aber nach Sonys Befürchtungen auch für Piratenattacken. Sony bemühte ein Gericht in den USA, um den Hackergeist wieder in die Flasche zu bekommen.

In der ersten Etappe liegt Sony deutlich vorn: Durch eine Einstweilige Verfügung wurde dem Hacker verboten, Informationen oder Software zu verbreiten, mit denen sich die Spielekonsole PS3 für Zwecke öffnen lässt, die Sony so nicht vorgesehen hat. Darüber hinaus verfügte das Gericht sogar, dass Geohot Sony seine Festplatten und Datenträger zugänglich machen muss. Weit gravierendere Schritte sind noch zu erwarten im laufenden Verfahren.

Geohot kämpft jetzt mit überraschenden Mitteln zurück. Er rappt und fordert Sony mit pointierten Versen auf, den Gerichtssaal zu verlassen und es draußen in den Straßen auszutragen:

“Yo it’s geohot
And for those that don’t know
I’m getting sued by Sony
Let’s take this out of the courtroom and into the streets
I’m a beast, at the least, you’ll face me in the northeast
Get my ire up, light my fire
I’ll go harder then Eminem went at Mariah …”

Er hat ganz klar mehr als eine Begabung. Einen Plattenvertrag bei Sony Music hat er sich schon mal verdient. Sony?

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis