Tablet von Hannspree: Android 2.2, 10 Zoll, 399 Euro

Von am 30. August 2010  

Aus Taiwan zur IFA

Es heißt nicht Pad oder Tab, sondern einfach nur Tablet. Es gehört zu den technischen Schwergewichten mit einem kapazitiven 10,1-Zoll-Display und einer Auflösung von 1024 x 600 Pixeln, bringt aber auch mit 790 Gramm noch etwas mehr als Apples iPad auf die Waage. Nvidias Tegra-2-Plattform mit Dualcore-Chip (ARM A9 Cortex), 1 GHz Taktrate und integrierter Grafik steht für flüssig ablaufende HD-Videos. Über einen Mini-HDMI-Ausgang ist ihre Wiedergabe auch auf externen Geräten bis zur Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln vorgesehen.

Die weiteren Daten gehen in Ordnung für diesen Preis: 16 GB interner Speicher, zu erweitern durch MicroSD-Cards, WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 2.1, Mini-USB, Lautsprecher, Mikrofon, Sensoren für Beschleunigung und Helligkeit. Keine Erwähnung finden Kamera, GPS sowie UMTS-Modul, die sich in den Ausstattungslisten weiterer Android-Tablets finden, die gleichfalls auf der IFA ab 3. September gezeigt werden.

Der Akku mit 3.500 mAh bringt laut Hannspree selbst bei Videowiedergabe in 1080p bis zu 8 Stunden Laufzeit. Android 2.2 Froyo kommt mit einer für das große Display angepassten Bedienoberfläche, auch der Zugang zum Android Market ist versprochen. Die Markteinführung zum Preis von 399 Euro steht für den November an.

Abbildungen: Hannspree

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis