Android-Tablet von Acer gesichtet

Von am 27. Mai 2010  

Mit 7-Zoll-Display und Tastatur

Bei einer Veranstaltung in Peking stellte Acer zunächst einen E-Reader namens LumiRead vor, äußerlich und in den technischen Details ganz ähnlich Amazon Kindle mit einem monochromen 6-Zoll-Display. Acer hat dafür auch schon internationale Partnerschaften vorbereitet, in den USA mit der Buchladenkette Barnes & Noble (über eine Million E-Books im Angebot), in Deutschland mit Libri.de – es könnte also echte Konkurrenz für Kindle daraus werden.

Die anwesenden Journalisten gähnten dennoch gelangweilt und wurden erst wieder hellwach, als Acers CEO Gianfranco Lanci ein weiteres Gerät zeigte und es ausdrücklich als Tablet bezeichnete.

Es war tatsächlich ein 7-Zoll-Tablet mit einem farbigen Display und Android als Betriebssystem (mindestens Version 2.1, wie die Homescreen-Symbole verraten). Es scheint zugleich über eine echte Volltastatur zu verfügen, wie man es von E-Readern kennt. Mit der Bedienung über das Touch-Display hinterließ es einen leicht und schnell reagierenden Eindruck, wie der anwesende Magnus Nystedt von Shufflegazine berichtet. Zu erwarten sind digitale Inhalte wie Bücher, Musik und Filme sowie Zugriff auf die Apps aus dem Android Market Place.

Lanci nannte den Vertrieb über Mobilfunkanbieter eine „naheliegende“ Option, ohne eine integrierte 3G-Datenverbindung direkt zu bestätigen. Obwohl er keine weiteren Einzelheiten außer dem Marktstart für das vierte Quartal nennen wollte, stahl es Clear.fi die Schau, einer von Acer groß herausgestellten „integrierten Medienlösung für zuhause“. Clear.fi verbindet Geräte von Smartphone bis TV in einer „home cloud“, macht Medieninhalte für alle verbundenen Geräte zugänglich.

Abbildung: Shufflegazine

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis