I-Mo von Huawei: UMTS-Modem und WLAN für unterwegs

Von am 14. Februar 2009  

Es könnte als unscheinbarer kleiner Schlüsselanhänger durchgehen. I-Mo unterstützt UMTS mit den Beschleunigern HSDPA / HSUPA, versorgt als WLAN-Access-Point mehrere Geräte zugleich mit schneller Datenanbindung.

Das könnten Smartphones, Notebooks, Medienplayer wie Ipod Touch oder Spielekonsolen sein, was immer drahtloser Datenflüsse bedarf. Wann immer eine Verbindung erwünscht ist, einfach den WLAN-Schalter betätigen für theoretische Geschwindigkeiten bis zu 7,2 Mbit/s im Download und 5,76 Mbit/s im Upload.

Irgendwie bekam der Hersteller sogar noch einen Micro-SD-Kartenleser hinein, und I-Mo ist auch als USB-Laufwerk zu nutzen. Es gibt für I-Mo eine passende Mini-Ladestation (Bild), die Verbindung zu ihr erfolgt per Mini-USB. Das Modem-Hotspot-Wunder dürfte daher auch direkt per USB an PC / Notebook zu laden sein.

Hersteller Huawei prahlt mit I-Mo als dem „kleinsten Wireless-Modem der Welt“. Er hält es für seine wichtigste Neuvorstellung seit dem USB-Modem E220, das seit der Markteinführung im Jahr 2006 bereits 9 Millionen mal verkauft wurde. Offiziell vorgestellt wird das Connection-Gadget am 16. Februar beim Mobile World Congress in Barcelona. Zu erwarten ist es im 2. Quartal 2009.

(bk)

Abbildung: Huawei

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis