Nexus One ab 5. Januar, 530 Dollar vertragsfrei, 180 Dollar subventioniert?

Von am 30. Dezember 2009  

Fakt: Google lädt zu einer Pressekonferenz am 5. Januar. Gadgetblogs: Das Google Phone kostet vertragsfrei 530 Dollar oder 180 Dollar mit Zweijahresvertrag bei T-Mobile USA.

Eine offizielle Bestätigung zum Google Phone, das von Google unter der eigenen Marke vertrieben wird, gibt es noch nicht. Eine Coming-Out-Party für Nexus One ist mit hoher Wahrscheinlichkeit zu erwarten, obwohl die Einladung zum Pressetermin im Googleplex das Gerät mit keiner Silbe erwähnt:

„Mit der Markteinführung des ersten Android-basierten Geräts vor über einem Jahr haben wir erlebt, wie eine leistungsstarke, offene Plattform die Inovation mobiler Produkte vorantreiben kann. Und das ist nur der Anfang dessen, was möglich ist.“

Passend zu dieser Einladung tauchten bei TmoNews und Gizmodo.com „geleakte“ Screenshots interner Dokumente von T-Mobile USA auf, die konkrete Einzelheiten verraten. Demnach läuft alles über Google:

„Google plant mit Unterstützung von T-Mobile für Anfang Januar den Marktstart eines neuen Android-Geräts. Das Google Android Phone wird ausschließlich von Google über das Web verkauft.“

Support für das Gerät leisten demnach Google und Hardware-Lieferant HTC, während T-Mobile sich um Rechnungserstellung, Laufzeitverträge und all das kümmert. Aus einem weiteren Screenshot geht ein vertragsfreier Preis von 529,99 US-Dollar hervor, der sich mit zweijähriger Vertragsbindung bei T-Mobile auf 179,99 Dollar ermäßigt. Es gibt dafür nur einen Tarif mit der Bezeichnung Even More Text + Web für monatlich 79 US-Dollar einschließlich einer „Daten-Flatrate“.

Die Vertragsbedingungen erwähnen Liefermöglichkeiten außerhalb der USA.

(bk)

Zum Thema bei TecZilla:

5 Minuten mit Android 2.1 und Nexus One

Google Phone: Unboxing von Nexus One

Warum ein Google Phone?

Neues vom Google Phone

Nexus One: Und das Google Phone kommt doch

Zum Thema im Web:

Google-Ankündigung: Android press gathering

Gizmodo.com

TmoNews

Screenshot: Google

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis