Nexus One bald auch in Deutschland (Update)

Von am 5. Januar 2010  

An die Pressekonferenz zum ersten Google Phone schloss sich eine Fragestunde an. Mit ein paar überraschenden Antworten.

Wird Google nach Mobiltelefonen weitere Produkte online verkaufen? Android-Chefentwickler Andy Rubin ließ sich die vieldeutige Antwort entlocken: „Kleinwagen, Lavalampen, Elektroautos.“ Google-Manager Mario Querioz sekundierte: „Das werden wir jetzt nicht weiter kommentieren.“

Sehr viel klarer fiel die Antwort auf die Frage aus, ob das „Google Phone“ Nexus One nur ein Heimspiel für die USA sei oder eine internationale Expansion bevorstehe. Großbritannien und Deutschland sind demnach schon sehr bald dran: „Wir liefern bereits in drei Gebiete außerhalb der USA. Sobald wir den Webstore zu .co.uk und .de bekommen, starten wir dort.“

Weniger eindeutig ließ sich Rubin zu Multitouch ein, das bei Nexus One wie Motorola Droid fehlt, zugleich aber zu den Features von Motorola Milestone in Europa gehört: „Wir lassen die Option offen. Es ist eine Frage der Software … wir denken darüber nach.“

Nein, ein iPhone-Killer sei Nexus One nicht: „Es ist einfach gut, wenn Verbraucher die Wahl haben, aber das hier ist nicht für iPhone-Benutzer – es ist für Verbraucher.“

Warum musste Google ein eigenes Handy entwickeln? „Es trifft nicht genau zu, wenn man sagt, Google habe das Handy entwickelt. Wir vermarkten es nur online, ähnlich wie jeder andere Händler. Durch die enge Zusammenarbeit mit Peter (Peter Chou, HTC-Chef) konnten wir ihm die neue Software zuerst geben.“

Wie kommen andere Hersteller an die neuen Features? Alle bekommen die Software innerhalb weniger Tage.

Was ist eigentlich für Google drin? „Wir sind vor allem im Geschäft mit der Werbung. Die Superphone-Kategorie bietet einen großartigen Zugang zum Internet, und somit wirkt es sich auf unser übliches Geschäftsmodell der Werbung im Internet aus. Natürlich könnten wir auch durch eine Marge an den verkauften Stückzahlen verdienen, aber darum geht es uns nicht.“

Update: Als erster Mobilfunkpartner Googles in Deutschland hat sich inzwischen Vodafone geoutet. Zu Vertragsbedingungen und Marktstart gibt es noch keine Informationen. Wie in den USA werden Nexus One und weitere Google Phones auch hier nur in Googles eigenem Webstore zu kaufen sein, nicht in den Läden einzelner Netzbetreiber.

(bk)

Zum Thema bei TecZilla:

Nexus One offiziell vorgestellt

5 Minuten mit Android 2.1 und Nexus One

Google Phone: Unboxing von Nexus One

Warum ein Google Phone?

Zum Thema im Web:

Guardian

Nexus One Phone

Abbildung: Google

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis